Haarausfall-Behandlung in München

PRP / Eigen­­blut­­therapie
für Haar­wachstum

PRP / Eigenbluttherapie für Haarwachstum

Die Gesundheit Ihrer Haare ist ein erheblicher Teil Ihrer Gesundheit. Wir kümmern uns mit der Sorgsamkeit um Ihre Haare als wären es unsere eigenen.

Eigen­blut­therapie für Haar­wachstum mit PRP (Platelet Rich Plasma)

Zur Herstellung von PRP zur Haar­wurzel­behandlung mit PRP werden Wachstums­faktoren aus einer gering­fügigen Menge Ihres eigenen Blutes binnen weniger Minuten unter Verwendung einer speziellen Zentrifuge und eines dafür konzipierten in sich geschlossenen Einweg-Medizin­produktes gewonnen. Es gibt verschiedenste Techniken PRP herzustellen. Wir können Ihnen dank unserer jahrelangen Expertise und regelhaften Qualitäts­kontrollen ein PRP mit besonders vorteilhafter Zusammen­setzung und ohne Zusatzstoffe anbieten.

Ihre körper­eigenen Wachstums­faktoren stimulieren Ihre Haar­follikel, sorgen für eine bessere Blut­versorgung und regen so das Haar­wachstum an. PRP verlängert die anagene Phase des Haarzyklus, das Überleben der dermalen Papilla­zellen und trägt zur Differenz­ierung von Stammzellen in Haarfollikel bei. Die Injektion von PRP zur Anregung von Haar­wachstum sollte für optimale Effekte zwei bis viermal (alle 3-6 Wochen) wiederholt werden. Kombinations­behandlungen mit Minoxidil und/oder Finasterid sind im Zuge eines ganzheitlichen Vorgehens entsprechend Ihrer individuellen Wünsche und Voraus­setzungen ggf. sinnvoll.

Prof. Schoettle

Eige­blut­therapie für Haar­wachstum mit PRP –Anwendungs­gebiete

01. Androgenetische Alopezie (erblich bedingter Haarausfall)

02. Alopecia Areata (kreisrunder Haarausfall)

03 Arlopecia Areata Barbae (kreisrunder Haarausfall des Bartes)

Ursachen und Lösungen bei Haarausfall

Haarausfall (Alopecia androgenetica) resultiert aus einer Verkürzung der anagenen Phase zu Gunsten der telogenen Phase Ihres Haarzyklus, einer mangelhaften Nährstoff­versorgung, sowie einem Ungleichgewicht in der Produktion von DHT (Dihydrotes­tosteron) und einer verstärkten Aktivierung des 5-Alpha-Reduktase-Enzyms. Diese Prozesse laufen teilweise unbemerkt über Jahre hinweg im Hintergrund ab und manifestieren sich schließlich in Haar­ausfall. Für jeden von uns gibt es Möglichkeiten diesen negativen Prozessen entgegenzuwirken. Eine körpereigene regenerative Behandlungs­möglichkeit ist die Eigen­blut­therapie für Haar­wachstum mit PRP. Primäres Ziel ist es den Befund rasch zu stabilisieren bzw. ein weiteres Ausfallen der Haare zu stoppen. Danach kommen Erhöhung der Haar­anzahl und Dicke. Ein individueller oftmals multimodaler Ansatz ist wesentlich bei der therapeut­ischen Entscheidung. Wir beraten Sie gerne ganzheitlich über Kombinations- und Monotherapien.

Wie ist der Verlauf einer Eigen­blut­therapie für Haar­wachstum mit PRP?

Bevor wir mit der Eigen­blut­therapie für Haar­wachstum mit PRP beginnen, führen wir ein ausführliches Gespräch mit Ihnen, klären Sie über die Behandlung auf und erheben wir den aktuellen Status. Nach Auftragen eines oberflächlichen Betäubungs­mittels auf Ihre Kopfhaut, entnehmen wir Ihnen mit einem winzigen Butterfly eine geringfügige Menge Blut und stellen daraus das PRP her. Dann injizieren wir Ihnen Ihr PRP unter die Kopfhaut, wo nun über Tage Wachstumsfaktoren freigesetzt werden. Die PRP-Therapie zur Anregung von Haar­wachstum PRP ist eine 100% körpereigene Therapie die mehrere Wochen bis Monate Zeit benötigt, bis sich die regenerativen Effekte einstellen. Aufgrund der Komplexität der Erkrankung und unserer Erfahrung raten wir dringend dazu die Behandlungen zwei bis vier Mal (alle 3-6 Wochen) zu wiederholen.

PRP / Eigenbluttherapie für Haarwachstum:
  • Behandlungsdauer: 45-60 Minuten – ambulant
  • Betäubung: bei Bedarf Kühlung, Salbe
  • Ausfallzeiten: nicht zu erwarten
  • Sport: am nächsten Tag
  • Haare waschen: ab 6 Stunden danach wieder (mit lauwarmen Wasser)
  • Sonstiges: Sauna und besondere Wärmeeinflüsse für ca. 3-4 Tage bzw. solange eine Schwellung sichtbar ist meiden. Wirkungseintritt über Wochen bis Monate.
  • Kosten: ab 380 Euro